FB Riders: Knapp verpasst!

Nach drei ausgeglichenen Dritteln mussten sich die Ritterinnen geschlagen geben. Die Damen NLB der FB Riders DBR verlieren das Derby gegen den UHC Laupen knapp mit 1:2.

Die FB Riders mussten im Derby gegen Laupen eine Niederlage hinnehmen (Foto: zvg)
Die FB Riders mussten im Derby gegen Laupen eine Niederlage hinnehmen (Foto: zvg)

Am Samstag, 25.11.2017 kam es in der Roosriet in Rüti zur Rückrunde zwischen den FB Riders DBR und dem UHC Laupen. Die lautstarke Stimmung in der Sporthalle war durch die vielen Zuschauer für das Derby vorbereitet. Alle erwarteten eine Partie voller Spannung, Emotionen und Leidenschaft.

Beide Teams starteten gut ins Spiel, erkämpften sich Chancen und verteidigten ihr Tor um jeden Preis. Es ging jedoch mit einem 0:0 in die erste Drittelspause. 10 Minuten nach dem Start des zweiten Drittels kam es zu einer kleinlich gepfiffenen Strafe gegen die Ritterinnen. Dies nutzte Laupen im Powerplay aus und ging 0:1 in Führung. Der Spielstand blieb unverändert bis zur zweiten Drittelspause.

Bereits 42 Sekunden nach der Pause konnte Malin Brolund für die Riders den Anschlusstreffer erzielen. Das Spiel war auf beiden Seiten ausgeglichen. Durch eine weitere Strafe erhielt der UHC Laupen erneut die Möglichkeit, in Überzahl zu spielen. Diese endete für die Riders leider mit einem unglücklichen (Eigen)-Tor. Die mutig aufspielenden Ritterinnen erkämpften sich noch weitere gute Chancen, blieben jedoch bis zum Schluss erfolglos.

Somit endete diese spannende Affiche mit einer Niederlage. Es gilt nun, die kampfstarke Leistung und die Torchancen in die nächsten Spiele nach der Damen-Weltmeisterschaft mitzunehmen.

FB Riders DBR – UHC Laupen ZH 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)
Roosriet, Rüti ZH. 261 Zuschauer. SR Bitterli/Wantz.
Tore: 33. S. Sturzenegger (A. Wildermuth) 0:1. 41. M. Brolund (P. Pfister) 1:1. 50. S. Hofmann (A. Holst) 1:2.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. 2mal 2 Minuten gegen UHC Laupen ZH.
FB Riders DBR: Christa Brünn, (Nancy Gatzsch), Livia Gerber, Jasmin Bühler, Malin Brolund, Sarah Altwegg, Nadine Stadelmann, Pascale Pfister, Lisa Devenoge, Fabienne Thoma, Malgorzata Jablonowska, Iris Brünn, Anja Werz, Nadine Roten, Christina Widmer, Sabrina Hausheer (Abwesend: Sabrina Grassi)

Quelle: FB Riders

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*