Liga-Cup: Oekingen gelingt Titelverteidigung

Erfolgreiche Titelverteidigung: Dank einem 10:6-Sieg gegen die Red Devils March-Höfe-Altendorf holt sich der UHC Oekingen den Liga-Cup.

Oekingen feiert den diesjährigen Liga-Cup-Titel (Foto: Andrea Schmutz)

Nach einem kurzen taktischen Abtasten schaltete Oekingen bereits früh einen Gang hoch, suchte die Offensive und erzielte den ersten Treffer. Das zweite Tor der Solothurnerinnen war ein Miriam Jäggi-Spezial von hinter dem gegnerischen Gehäuse. Oekingen bliebt dominant und als dann nach gut 11 Minuten bereits der dritte Treffer fiel, musste für die Red Devils schon das Schlimmste befürchtet werden. Immerhin durften die Märchlerinnen noch vor der ersten Pause das erste Mal jubeln. So blieb die Spannung bestehen.

Auch im zweiten Abschnitt erwischte Oekingen den besseren Start. Die Red Devils setzten zwar einzelne Nadelstiche, für die Tore waren aber weiterhin mehrheitlich die Oekingerinnen zuständig. Nach dem 2:7 schien die Partie bereits vorentschieden. Doch die Märchlerinnen fingen sich etwas und konnten den Schaden in Grenzen halten. Trotzdem gingen sie mit einem 3:8-Rückstand in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt drehten die Red Devils noch einmal auf. Dank drei Treffern in Folge kamen sie noch einem auf 6:8 heran. Dies insbesondere auch weil Oekingen etwas passiv wurde und sich mehrheitlich auf das Verwalten des Vorsprungs konzentriert. Oekingen sah sich gezwungen, das Timeout zu beziehen und die Defensive neu zu ordnen. Dies gelang! Alice Roth mittels Penalty und Corinne Krähenbühl, welche mit ihrem Treffer ins leere Gehäuse das Stängeli perfekt machte, sorgten für die letzten Treffer der Partie.

Obwohl Oekingen im Schlussabschnitt kurzzeitig noch einmal etwas ins Zittern kam, feierten die Ö-Queens schlussendlich einen verdienten 10:6-Sieg und damit die erfolgreiche Titelverteidigung.

Telegramm:

Red Devils March-Höfe-Altendorf – UHC Oekingen 6:10 (1:3; 2:5; 3:2)
Wankdorfhalle Bern – 872 Zuschauer – SR: Alexander Hilpert
Tore: 03:52 Jessica Vogel (Manuela Brunner) 0:1, 07:31 Miriam Jäggi 0:2, 11:05 Angela Schoy (Miriam Jäggi) 0:3, 17:16 Heidi Dolf 1:3, 22:40 Corina Bläsi 1:4; Corina Wichert (Rahel Wichert) 2:4, 25:48 Manuela Brunner (Jessica Vogel) 2:5, 26:52 Jessica Vogel (Manuela Brunner) 2:6, 29:01 Miriam Jäggi 2:7, 29:52 Corina Wichert 3:7, 33:14 Mara Zülle (Lia Schmid) 3:8, 42:37 Désirée Holdener (Stefanie Friedlos) 4:8, 51:01 Désirée Holdener (Stefanie Friedlos) 5:8, 53:03 Rahel Wichert (Désirée Holdener) 6:8, 55:32 Alice Roth 6:9; 59:18 Corinne Krähenbühl 6:10
Strafen: 1 x 2 Minuten gegen Red Devils, 1 x 2-Minuten gegen Oekingen
Red Devils: Yvonne Kompein; Rahel Wild, Stefanie Friedlos, Désirée Holdener; Heidi Dolf, Corina Wichert, Rahel Wichert; Olivia Vogt, Alena Weber, Dragana Danilovic; Jaqueline Demiéville, Stefanie Fleischmann; Anita Wirz
Oekingen: Chiara Ochsenbein, Evelyn Thomet; Alice Roth, Manuela Brunner, Jessica Vogel; Miriam Jäggi, Corinne Krähenbühl, Angela Schoy; Franziska Müller, Lia Schmid, Mara Zülle; Corina Bläsi
Bemerkungen: Bestplayer Red Devils: Désirée Holdener; Bestplayer Oekingen: Miriam Jäggi – Timeout Red Devils 50:33, Timeout Oekingen 53:03

Comments are closed.