Ticketing U19-WM

Für die U19-WM in St. Gallen und Herisau gibt es keine für beide Arenas gültigen Tageskarten, der Fokus beim Ticketing liegt voll auf der A-Division. Ladystrike hat dazu Reto Gyger, Verantwortlicher für die U19-WM bei swiss unihockey, befragt.

Warum sind, wie bei vielen (den meisten) Unihockey-WM‘s in den letzten Jahren, keine Tagespässe erhältlich?

Interesse an diesen Tageskarten haben maximal Fans der in der B-Division teilnehmenden Länder. Diese Anzahl ist sehr überschaubar. Das Ticketing ist im Hintergrund eine relativ komplexe Angelegenheit. Aufgrund der erwartet geringen Nachfrage haben wir uns dafür entschieden, keine Tagespässe für beide Areas zu verkaufen.

Was steht gegen die Befürchtung, dass mit der jetzigen Preispolitik potenzielle Zuschauer eher vergrault denn angelockt werden?

Wir denken, dass wir eine faire Preispolitik haben, da wir uns insbesondere auf das Zuschaueraufkommen im Athletik Zentrum konzentrieren. Es ist nicht davon auszugehen, dass wir aufgrund keiner Tagespässe für beide Arenen viele Zuschauerinnen und Zuschauer verlieren werden. Es gilt hier auch festzuhalten, dass die ausländischen Fans auch keine definierte Zielgruppe für diesen Event sind.

Wie viele zahlende Zuschauer sind für eine „schwarze Null“ budgetiert?

Der Event ist mit einem mittleren fünfstelligen Verlust budgetiert. Die Preise und erwartete Anzahl an Zuschauer haben wir entsprechend budgetiert. Wir erhoffen uns an den Gruppenspielen der Schweiz rund 300 – 400 Zuschauer. Am Samstag zwischen 500 – 800 und am Sonntag ist das Ziel 1’000 Zuschauer. Dies ist das Ziel – jedoch haben wir nicht mit so vielen zahlenden Zuschauern budgetiert.

Was unternimmt swiss unihockey respektive der lokale Organisator, dass an der B-WM zahlende Zuschauer anwesend sein werden? Unter zahlenden Zuschauern werden nicht die eingeladenen Schulklassen verstanden.

swiss unihockey trifft keine Massnahmen dafür. Wir erwarten hier ausschliesslich ausländische Fans, die nicht mit gezielten Massnahmen zu bewerben sind. Der Fokus liegt komplett auf der A-Division.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*