UHC Schaan – Der einzige Unihockeyverein Liechtensteins

Das Damenteam des UHC Schaan in der laufenden Saison (Foto: www.unihockey.li)

In der 1. Liga der Meisterschaft von Swiss Unihockey mischt derzeit der UHC Schaan vorne mit. Speziell daran ist, dass Schaan kein Schweizer Verein ist! Ladystrike stellt den UHC Schaan und Liechtenstein Unihockey vor.

Unihockey im Fürstentum Liechtenstein

Unihockey im Fürstentum Liechtenstein? Ja, das gibt es! Bei ca. 36‘000 Einwohnern gibt es im Ländle immerhin rund 100 aktive Unihockeyspielerinnen und -spieler. Der einzige Verein im Fürstentum ist der Unihockeyclub Schaan. Die Teams des UHC Schaan nehmen an der Meisterschaft von Swiss Unihockey teil. Auf Damenseite sind ein Team in der 1. Liga (dritthöchste Schweizer Liga) sowie ein U21-Juniorinnenteam im Meisterschaftsbetrieb aktiv. Das Damenteam nimmt ebenfalls am Swiss Mobiliar Cup teil. Dieser Verein übernimmt die Aufgabe, die Bekanntheit und Akzeptanz der Sportart Unihockey im Ländle zu fördern. Der UHC Schaan ist direkt dem Liechtensteinischen Olympischen Sportverband angeschlossen und gilt als offizieller Landesverband für Unihockey. Liechtenstein ist offizielles Mitglied beim IFF. In dieser Funktion nimmt der UHC Schaan Aufgaben gegenüber Vereinen und Verbänden aus dem Ausland sowie dem IFF wahr.

Derzeitige sportliche Ausgangslage

Aktuell liegt das Damenteam des UHC Schaan mit einem Spiel weniger (vier Punkte Rückstand) auf dem zweiten Tabellenrang der 1. Liga Gruppe 2. Mit Winterthur (4. Rang), Uri (3. Rang) und Sarnen (1. Rang) erwartet Schaan noch ein schwieriges Restprogramm. Es ist aber durchaus realistisch, dass es am 18. Februar 2012 zum entscheidenden Spitzenkampf gegen Tabellenführer Sarnen kommt. Erwähnt werden darf in diesem Zusammenhang, dass sich Schaan in dieser Saison im 1/16-Finale des Swiss Mobiliar Cups dem NLB-Team aus Thun erst im Penaltyschiessen geschlagen geben musste und dass in einem Testspiel, der aktuelle NLB-Tabellendritte, Waldkirch-St. Gallen, besiegt werden konnte.

Nachwuchsförderung an den Schulen

Im Ländle zählt Unihockey zu den beliebtesten Mannschaftssportarten an den Schulen. In Zusammenarbeit mit dem liechtensteinischen Schulamt veranstaltet der UHC Schaan sporadisch Weiterbildungsabende für Turnlehrer und organisiert das jährlich stattfindende Schülerturnier. Jedes Jahr nehmen zahlreiche Schulmannschaften der weiterführenden Schulen Liechtensteins an diesem Turnier teil.

UHC Schaan am Europacup

Obwohl in Liechtenstein kein Landesmeister erkoren wird, hat das Damenteam des UHC Schaan die Möglichkeit, jeweils am Qualifikationsturnier für den EuroFloorball Cup teilzunehmen. Im Jahr 2011 konnte das Turnier auf dem fünften Rang abgeschlossen werden. Die Qualifikation für das Finalturnier des EuroFloorball Cup scheint zwar in den nächsten Jahren eher unrealistisch, ein willkommenes Vorbereitungsturnier und ein spezielles Erlebnis ist das Qualifikationsturnier aber auf jeden Fall.

Nationalteam

Vor einigen Jahren hat Liechtenstein Unihockey (LUHV) ein Herren-Nationalteam gegründet. Das erste Länderspiel fand am 20. August 2005 gegen Frankreich statt. Dieses Spiel ist das bisher einzige jemals in Liechtenstein durchgeführte Länderspiel. Alle seither gespielten Partien der liechtensteinischen Landesauswahl fanden in anderen Ländern statt.
Bei den Damen gibt es derzeit noch kein Nationalteam.

Ladystrike hat Daniel Preite, Präsident des UHC Schaan und Franz Maurer, Vorsitzender von Liechtenstein Unihockey, befragt:

1. Wie sehen die Zukunftspläne des liechtensteinischen Damenunihockeys aus? Wohin will der UHC Schaan mit seiner Damenabteilung?

Oberste Priorität gilt der Sicherstellung eines Fundaments für das Damenteam sprich dem Aufbau einer starken Juniorinnenabteilung der Reihe nach von U21 Grossfeld bis zu Juniorinnen C. Parallel dazu wird der sportliche Aufstieg in die nächst höhere Liga angestrebt, zumal wir noch über ein junges und schlagkräftiges Damenteam verfügen. Neben Chur soll Schaan ein zweites Zentrum für das Damenunihockey in der Region Sarganserland, Liechtenstein, Schweizer- und Vorarlberger-Rheintal werden. Dazu ist auch eine engere Kooperation mit den umliegenden Vereinen notwendig.

2. Bis jetzt gibt es in Liechtenstein nur ein Herren-Nationalteam. Ist die Gründung eines Damenteams geplant?

Bislang macht die Gründung eines Damenteams keinen Sinn, da noch zu wenige Spielerinnen mit Liechtensteiner Nationalität Unihockey spielen. Sobald wir eine durchgängige Juniorenabteilung ab dem Alter von 12 Jahren haben, d.h. der entsprechende Nachwuchs in Liechtenstein trainiert und das sportliche Niveau einem internationalen Vergleich stand hält, wird das Thema einer Nationalmannschaft aktuell werden. Der UHC Schaan muss dafür aber noch einige «Hausaufgaben» erledigen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*